Beratung inklusive

Notare sind heutzutage keine bloßen "Amtsschreiber" mehr, sondern in erster Linie Rechtsberater.

Bürozeiten

Unsere Notarstelle ist von Montag bis Donnerstag jeweils 8:00-12:00 und  13h-17:00 und am Freitag von 8:00 bis 12:00 für Sie geöffnet.

Beurkundungstermine können auch außerhalb dieser Zeiten stattfinden, aber unsere Telefonzentrale ist dann nicht besetzt.

Vollzug der Urkunde

Mit der Unterschrift ist unsere Arbeit bei weitem noch nicht beendet. Wir lassen Sie nicht mit Ihrem abgeschlossenen Vertrag im Regen stehen, sondern unterstützen Sie auch bei der weiteren Abwicklung:

  • wir holen für Sie Genehmigungen der anderen Vertragsteile oder der zuständigen Behörden ein
  • wir fragen bei Vorkaufsberechtigten an, ob sie ihr Recht ausüben möchten
  • wir fordern die notwendigen Erklärungen von Gläubigern (z.B. eingetragenen Banken) an
  • wir übernehmen Treuhandaufträge, z.B. wenn die Gläubiger des Verkäufers ihre Rechte nur gegen Ablösung einer Restschuld aufgeben möchten
  • wir teilen den Vertragsteilen mit, wann die Voraussetzungen für eine gefahrlose Zahlung des Kaufpreises gegeben sind
  • wir sorgen dafür, dass Rechte erst nach Eintritt der vertraglichen Bedingungen (z.B. Kaufpreiszahlung) übergehen
  • wir reichen die Urkunden bei öffentlichen Registern (Grundbuch, Handelsregister) ein und sorgen für den Vollzug,

Nicht selten sind diese Arbeiten umfangreicher als die eigentliche Vorbereitung des Vertrages. Unsere Mitarbeiter sind mit diesen Dingen bestens vertraut und betreuen Sie, bis Ihr Vertrag erfüllt und registriert ist. Soweit noch Dinge zu erledigen sind, die Sie nur selbst tun können, weisen wir Sie darauf hin und unterstützen Sie gern.

Amtsbereich und Auswärtstermine

Freie Notarwahl

Es gibt in Deutschland keine ortsbezogene "Zuständigkeit" eines Notars in dem Sinne, dass Sie verpflichtet wären, mit Ihrer Angelegentheit den örtlich nächstgelegenen Notar zu befassen. Das bedeutet: Sie können Ihren Notar frei wählen und sind dabei nicht an regionale Grenzen gebunden.

"Hausbesuche" des Notars

Anderes gilt jedoch für den Notar selbst: Wenn Sie (z.B. aus gesundheitlichen Gründen) nicht in mein Büro kommen können, dann kann nach vorheriger Vereinbarung ein Auswärtstermin stattfinden. Dabei darf ich als Notar jedoch meinen Amtsbereich nicht verlassen. Dies sind die Gebiete der folgenden Städte und Gemeinden:

Landeshauptstadt München
Aschheim,
Aying (ausgenommen Gemeindeteil Großhelfendorf),
Brunnthal,
Feldkirchen,
Garching b. München,
Gräfelfing,
Grasbrunn,
Grünwald,
Haar,
Höhenkirchen- Siegertsbrunn,
Hohenbrunn,
Ismaning,
Kirchheim b. München,
Neubiberg,
Neuried,
Oberhaching,
Oberschleißheim,
Ottobrunn,
Planegg,
Pullach i. Isartal,
Putzbrunn,
Taufkirchen,
Unterföhring,
Unterhaching,
Unterschleißheim,
Neuperlach

Ausnahmen

In anderen Orten darf ein Münchener Notar nur in Ausnahmefällen (z.B. bei Nottestamenten) beurkunden . Ich bitte Sie um Verständnis für diese rechtliche Besonderheit unseres Berufs und helfe Ihnen gerne bei der Suche nach einer für alle Beteiligten praktikablen Lösung.

Beglaubigung von Kopien

Beglaubigte Kopien von Zeugnissen oder anderen Urkunden können wir Ihnen gerne anfertigen. Meist können Sie die beglaubigten Exemplare unmittelbar wieder mitnehmen. Nur bei besonders umfangreichen Texten oder großen Plänen kann die Bearbeitung etwas länger dauern, bitte fragen Sie hierzu im Vorfeld bei uns an. Die Kopien brauchen Sie uns nicht mitbringen, wir fertigen diese selbst an.

Wenn die beglaubigten Kopien im Ausland verwendet werden sollen, ist mitunter eine Überbeglaubigung (Apostille) oder Legalisation erforderlich. Eine Apostille können wir über das Landgericht Traunstein innerhalb weniger Tage einholen; eine Legalisation dauert erheblich länger. Bitte klären Sie ab, ob dies erforderlich ist und planen Sie entsprechend mehr Zeit ein.